Ev. Ausbildungsstätte des Münsterlandes für pflegerische Berufe e.V.

 

EIN AKTIVES MITEINANDER

 

Der Weg durch die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Die theoretische Ausbildung

Die gesamte Ausbildung ist in die allgemeine Phase und in die Differenzierungsphase gegliedert und findet im Blockunterricht statt. Die theoretischen und praktischen Blöcke erfolgen im Wechsel.

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen werden in der allgemeinen Phase der Ausbildung zur eigenständigen Pflege von Menschen aller Altersgruppen im stationären sowie ambulanten Bereich befähigt.

In der Differenzierungsphase werden Pflege- und Interventionsmaßnahmen bei spezifischen Erkrankungen im Erwachsenenalter vermittelt.

In Anlehnung an das gültige Krankenpflegegesetz (2003) befähigt die Ausbildung zur eigenverantwortlichen Ausführung folgender Aufgaben:

  • Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der Pflege,
  • Evaluation der Pflege, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege,
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen und ihrer Bezugspersonen in der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit,
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes.
  • Im Rahmen der Mitwirkung zur:
  • eigenständigen Durchführung ärztlich veranlasster Maßnahmen,
  • Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation,
  • Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen.
  • Außerdem werden Pflegende befähigt, interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten und dabei multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen von Gesundheitsproblemen zu entwickeln.

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 2.100 Unterrichtsstunden, erfolgt in Unterrichtsblöcken und vermittelt Kenntnisse in:

  • Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Recht, Politik und Wirtschaft.


Die praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung unserer Auszubildenden geschieht in den unserer Zentralschule angeschlossenen Krankenhäusern und Altenheimen sowie in anderen Kooperationseinrichtungen.


Für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege sind unserer Schule folgende Krankenhäuser angeschlossen:

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden.

Es werden Erfahrungen in verschiedenen Bereichen gesammelt, wie z. B. in der:

  • Inneren Medizin
  • Chirurgie
  • Gynäkologie
  • Neurologie
  • Pädiatrie und in anderen Bereichen.

Hinzu kommen Einsätze in der ambulanten Pflege und Einrichtungen für Rehabilitation.  In der Differenzierungsphase erfolgen Einsätze in einer psychiatrischen Einrichtung.  


Dauer der Ausbildung und die Arbeitszeiten

Die Ausbildung dauert 3 Jahre, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39,0 Stunden die Woche.
Hinzu kommt die Zeit für das Nacharbeiten theoretischen Wissens zu Hause.

Abschluss

Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpfleger


Unser Flyer: Flyer_EAM